Ökonomie: Es wird keine Vorreinigung der Substrate benötigt und wegen der antistatischen Oberfläche sind keine Reinraumbedingungen erforderlich. Da in der HEC-Vorbehandlung innerhalb eines Vakuums gearbeitet wird, entsteht signifikant weniger Ausschuss, da durch die Vakuumbehandlung keine Blasenbildung, Einschlüsse, Staub mehr die Lackschicht beeinträchtigen. Die bereits erwähnte hohe Oberflächenspannung ermöglicht eine Lackierung ohne Randaufbau oder Kantenflucht jedoch mit hohem Umgriff. daher reichen in den meisten Fällen Flächenspritzautomaten und es sind keine Lackierroboter und die damit verbundenen Programmierarbeiten notwendig. Die bisher eingesetzten Lackaufbauten können weiterhin verwandt werden. Im Zusammenhang mit der HEC-Vorbehandlung intensiver und perfekter Korrosionsschutz.

Die Gestaltung der Oberfläche bietet unbegrenzte Möglichkeiten.

Ökologie: Wegen der hohen Oberflächenspannung bis zu 50% weniger Stammlackmaterial. Deutlich weniger Ausschuss.